KFZ-Mechatroniker/-in

Beschreibung: 

Was machen Kraftfahrzeugmechatroniker?

Sie sind eine Kombination aus Mechaniker und Elektroniker. Alle Fahrzeuge bestehen aus mechanischen und elektronischen Bauteilen. Das sind  zum Beispiel Lenk- und Bremssysteme, Fahrwerksysteme, Motoren aber auch Klimaanlagen, Navigationssysteme und CD-Player. Dafür werden Spezialisten gebraucht, die sich in der Fahrzeug- und Systemdiagnose auskennen. Sie demontieren und montieren Anlagen aus mechanischen und elektronischen Teilen, warten sie und setzen sie instand.

Kraftfahrzeugmechatroniker ...

  • beraten ihre Kunden
  • überprüfen die Verkehrssicherheit, Betriebssicherheit und die Einhaltung der gesetzlichen Abgasvorschriften von Kraftfahrzeugen
  • beurteilen Schäden und Verschleißerscheinungen
  • stellen mit Hilfe von Diagnosesystemen Fehler und Störungen fest und beheben sie
  • prüfen, messen und beurteilen das Motorensystem sowie das Antriebs-, Brems- und Informationssystem
  • montieren, demontieren Fahrzeugsysteme und Motorbaugruppen und stellen sie ein

Die Ausbildung erfolgt in einem der vier Schwerpunkte:

  • Personenkraftwagentechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Motorradtechnik
  • Fahrzeugkommunikationstechnik

Kraftfahrzeugmechatroniker arbeiten für ...

  • Autowerkstätten
  • Autohersteller und Zulieferer
  • Technische Überwachungsvereine

Dort werden sie in der Regel auch ausgebildet.